Arme

Pexels / Pixabay

Arme Enthaaren

Die Arme müssen in den seltensten Fällen enthaart werden da bein den Meisten die Haare nur wenig sichtbar sind und somit nicht stören.

Fühlt man sich mit den Haaren an den Armen jedoch nicht glücklich sagen wir dir wie du es am besten angehst. Denns es geht ja darum dass du mit deiner Haarlosen Haut auf den Armen glücklich bist.

Do´s:

Für das Enthaaren der Arme empfehlen wir daher EpilierenWaxing  oder Sugaring , da die Haare bei diesen Methoden dünn und nicht als Stoppel nachwachsen.

Wenn du Wachs verwendet ist es dir überlassen ob du zu Warmwachs oder Kaltwachsstreifen greifst, da beide Methoden in Frage kommen und an dieser Körperstelle sehr effektiv sind.

Über die Verwendungng von IPL kann, sofern das Gerät vorhanden, oder die Enthaarung des Kompletten Körpers geplant ist, ebenfalls nachgedacht werden.

Wenn man ganz wenigen Haare an den Armen hat, diese aber sehr dunkel und dadurch stark sichtbar sind kann man die Haare auch Bleichen.

 

Dont´s:

Bitte benutze keine Rasierer.

Denn im Gegensatz zu den Beinen spürt man fast jedes Stöppelchen das nachwächst.

Es ist auch sehr unschön wenn man Rasierbrand an den Armen hat. Dieser juckt nicht nur fürchterlich, sondern er ist auch nicht besonders schön anzusehen.

Produktempfehlungen:

 

Mit 40% breiterer Epilierfläche ist der Silkepil 9 ideal für den Körper. Damit ist das Epilieren der Arme ein Klax! Es gibt aber auch gute und günstige Alternativen.

Wachs empfiehlt sich für all die die es schon öfter mal an den Beinen verwendet haben.  Doch man darf nicht vergessen dass man es jeweils Einhändig machen muss.

Sugaringpasten sind etwas einfacher zu benützen. Hier sind zwei der Besten.