Rasieren

Rasieren:


Rasieren ist die einfachste Methode um sich lästiger Haare zu entledigen.
Der Vorteil daran ist: Rasieren ist günstig ist und geht sehr schnell.

Du kannst dich am ganzen Körper rasieren, die meisten unter euch werden sich bestimmt schon mal die Beine oder Achseln rasiert haben.

Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist dann sagen wir nur Pflege drauf und es passt.

Falls nicht raten wir dir ein Rasiergel und einen besseren Rasierer zu versuchen.

Falls auch das nichts hilft, schau mal auf unsere Sugaring oder Waxing Seiten, es könnte sich echt für dich lohnen was neues auszuprobieren.

Und keine Angst,es ist bestimmt nicht so schlimm wie du denkst 🙂

 

 

Für Männer:

Für das Rasieren im Gesicht ist die richtige Vorbereitung sehr wichtig. Die Vorbehandlung mit Rasierschaum, Gel oder Seife wird dringen empfohlen!

Ohne der richtigen Vorbereitung sind die Haare viel härter und die Rasur wird als unangenehmer empfunden. Auch nach der Rasur ist ohne der richtigen Vorbereitung mit gereizter Haut zu rechnen.

Also unbedingt ein Vorbereitungsmittel wie diese verwenden:

Gerne kannst du uns auch Tipps im Erfahrungsbereich geben welches Mittel du besonders gerne zur vorbereitung benutzt!

Nach der Vorbereitung ist es wichtig sich mit einem geeigneten Rasierer zu rasieren. Wichtig dabei ist es dass die Klingen auf keinen fall stumpf sein dürfen! Denn dann wird nicht nur die Rasur schmerzhaft, sondern du kannst dir sicher sein dass du im Anschluss Rasurbrand haben wirst. Es kann auch leichter passieren dass dir die nachwasenden Haare einwachsen. Das ist sehr unangenehm und sieht nicht gut aus.

Also nicht vergessen:

Ist die Klinge stumpf ==> WEG DAMIT!

Deswegen emfehlen wir Rasierer mit austauschbaren Klingen, oder den neuen OneBlade von Pilips:

Nach der Rasur kommt fast der wichtigste Teil.

Die Pflege danach. Sie soll die Haut beruhigen und entzündungen verhindern.  Dafür wird oft ein Rasierwasser benutzt. Diese gibt es in vielen Duftrichtungen. Vieleicht ist ja auch eines deines Lieblingsparfums dabei.

Wenn du aber sehr empfindliche Haut hast empfehlen wir die die Verwendung eines der folgenden Rasierbalsams:

Körper:

Das Rasieren am Körper ist ebenso wie im Gesicht mit anschließender Pflege verbunden um Stoppel weicher nachwachsen zu lassen und Rasurbrand zu verhindern.

Ebenso kann man eingeachsene Haare verhindern.

Für das männliche Gesicht gibt es elektrische Rasierer, der Vorteil dieser Rasierer ist dass sie in der Handhabung sehr simpel sind.
Beim Rasieren ist es besonders wichtig danach eine pflegende reichhaltige Pflegelotion zu verwenden um die Haut zu beruhigen und mit feuchtigkeit zu versorgen.

 

 

Elektrische Rasur:

 

Bei Elektrorasierern gibt es verschiedene Arten von den sogenannten Rasierköpfen. Entweder Folienrasierer oder Rotationsrasierer.

Es gibt auch für Elektrorasierer diverse andere Einsatzgebiete wie zum Beispiel einen Ladyshaver oder sogenannte Stylinggeräte. Diese stutzen Haare und man kann Konturen schneiden.

Das vereinfacht das Rasieren eines stylischen Bartes oder kann auch im Intimbereich zum stutzen genützt werden.

 

 

 

 

 

Groomer:

Bei den sogenannten Groomern oder auch Bodygroomern werden die Haare auf eine gewisse Länge abgeschnitten was zu keinerlei Hautirritationen führt, da die Haut nur vom Abstandhalter berührt wird.